07 Feb
07. Feb. 2022
Blended-Learning-Seminar

12058: Grundlagen der Mediation

Introduction to Mediation


Lehrperson:
Sophie Löffler, zertifizierte Familienmediatorin, Projektleiterin, Inhaberin Umbruch Mediation 

Termine*:

  • Montag, 07. Februar 2022 | 09.00–17.00 Uhr (Präsenz)
  • Dienstag, 08. Februar 2022 | 09.00–17.00 Uhr (Online)
  • Mittwoch, 09. Februar 2022 | 09.00–17.00 Uhr (Online)

* pünktlich zur vollen Stunde

Sprache/Format:
Das Seminar findet in deutscher Sprache sowie im Blended Learning Format – einer Kombination aus Präsenzterminen und Online-Sitzungen – über BigBlueButton in Stud.IP statt. Die Räume für die Präsenztermine finden Sie innerhalb der Stud.IP-Veranstaltung.

Inhalt:
Wie wollen wir miteinander umgehen? Konflikte sind in der Gesellschaft, im Arbeitsleben und im privaten Bereich nicht nur unumgänglich, sie sind auch notwendig – und werden in einer diversen Gesellschaft an Häufigkeit und Schärfe zunehmen!

In diesem Seminar wird Mediation als Möglichkeit dargestellt, mit Konflikten konstruktiv und zielführend umzugehen.

Das Seminar wird online durchgeführt. Es wird dabei einen Wechsel geben aus Präsentation, gemeinsamer Diskussion und Arbeit bzw. Rollenspiele in Gruppen sowie Aufgaben, die eigenständig bearbeitet werden sollen. Für den Austausch währenddessen wird ein Chat zur Verfügung gestellt.

Die Inhalte werden auch mit Hilfe von Visualisierungen vermittelt, die Teilnehmenden erhalten diese als Protokoll bzw. Handbuch, ebenso wie Informationen zum Mediationsgesetz, Links, weiterführende Literatur...

Inhalte und praktische Übungen:

  • Definition und Abgrenzung von Mediation
  • Was ist ein Konflikt?
  • Konflikte aus neuronaler Sicht
  • Anwendungsmöglichkeiten der Mediation mit Fallbeispielen
  • Merkmale einer Mediation
  • Beispiele für Interventionstechniken / Sonderformen der Mediation
  • Vom Scheitern einer Mediation
  • Was muss ich als Mediator*in mitbringen? 

"Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen." (Karl Jaspers)

Lernziele:

  • Grundkenntnisse über Möglichkeiten und Grenzen der Mediation bei Konflikten in Familie, Wirtschaft und Politik
  • Grundkenntnisse von Interventionstechniken, um die Beweggründe und Verhaltensweisen in Konflikten zu verstehen
  • Auseinandersetzung mit einer mediativen Grundhaltung in Bezug auf Konflikte im Alltag
     

Studienleistungen:
Vollständige Teilnahme, aktive Teilnahme und eigenständiges Ausprobieren praktischer Übungen, Reflexion der Seminarinhalte, Präsentation von Arbeitsergebnissen, Erledigung von möglichen Aufgaben, selbstständiges Erarbeiten von Inhalten und Materialien (auch zwischen den Terminen).

Anmeldung:
Über Stud.IP

Barrierefreiheit:
Sollten Sie Fragen zur Barrierefreiheit dieses Seminars haben, kontaktieren Sie uns, sobald Sie einen Platz für dieses Seminar bekommen haben: seminare@zqs.uni-hannover.de

Leistungspunkte:
2 Leistungspunkte

Anrechnung:
Für Bachelor- und Master-Studiengänge der Leibniz Universität Hannover
Genaue Informationen zu Anrechnungsmöglichkeiten für Ihren Studiengang unter
www.zqs.uni-hannover.de/sk/leistungspunkte/anrechnung-studium

Fächerübergreifender Bachelor „Schulischer Schwerpunkt“, Modul Schlüsselkompetenzen
a) Studienbeginn vor 01.10.2019: Bereich B
b) Studienbeginn ab 01.10.2019: Keine Anrechnung

Fächerübergreifender Bachelor „Außerschulischer Schwerpunkt“, Modul Schlüsselkompetenzen
Bereich B

B.Sc. Technical Education, Modul Schlüsselkompetenzen
a) Studienbeginn vor 01.10.2019: Bereich C
b) Studienbeginn ab 01.10.2019: Bereich C allgemein

Date

07. Feb. 2022

Location

Online und Präsenz, BigBlueButton und Raumangabe in Stud.IP