Über unsAktuelles und NewsletterAktuelles
Feedback gesucht: Workshop zu digitalen Tools in Lehre und Studium

Feedback gesucht: Workshop zu digitalen Tools in Lehre und Studium

Ein Workshop mit zwei Personen an einem Flipchart davor mehrere sitzende Personen. Ein Workshop mit zwei Personen an einem Flipchart davor mehrere sitzende Personen. Ein Workshop mit zwei Personen an einem Flipchart davor mehrere sitzende Personen.
© master1305 - stock.adobe.com

Kommunikation, Kooperation und Kollaboration: Welche digitalen Tools braucht es für das gemeinsame Lehren und Erarbeiten von Lerninhalten? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Reihe von Workshops, die im Rahmen des Verbundprojekts Co3Learn angeboten werden.

Lehrende und Studierende können hier ihre Erfahrungen mit und Bedürfnisse an digitale Tools einbringen und darauf zugeschnittene Tools anschließend testen. Welche Tools funktionieren gut und wo sehen Sie Verbesserungspotenzial? Welche Tools sollten langfristig an den niedersächsischen Universitäten in Form der Toolbox zur Verfügung gestellt werden? Was bereichert Ihren hochschuldidaktischen Alltag?

Darum geht es beim zweiten #DigitalThinking Workshop von Co3Learn, der am 16. Mai 2022 von 14.00–17.30 Uhr stattfindet. Im Mittelpunkt stehen hier Tools zum Thema Kommunikation in unterschiedlichen Szenarien.

Darüber hinaus können Lehrende und Studierende aller Hochschulen auch über einen Fragebogen ihre Erfahrungen, Wünsche und Anforderungen an geeignete Tools einbringen.

Laden Sie gerne Ihre Kolleg*innen und Kommiliton*innen ein und helfen Sie uns mit eigenen Ideen bei der Entwicklung der Toolbox, die in Zukunft einen echten Unterschied macht.

Weitere Informationen zum Workshop, Fragebogen, Newsletter und Projekt:


Co3Learn ist ein von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördertes Verbundprojekt, an dem neben der Leibniz Universität Hannover auch die Technische Universität Braunschweig und Georg-August-Universität Göttingen beteiligt sind.