SchlüsselkompetenzenSeminare und WorkshopsSeminare mit Leistungspunkten
12018: Aktive Stärkung des zirkulären Wandels hin zu einer lebenswerten Zukunft
26 Nov
26. Nov. 2021
Online-Seminar

12018: Aktive Stärkung des zirkulären Wandels hin zu einer lebenswerten Zukunft

Empowering the circular change towards a liveable future


Lehrperson:
Deniz Ispaylar ist studierter Maschinenbauer (TUM) und berät Unternehmen, Gemeinden und Changemaker, wie sie das Cradle to Cradle Prinzip in ihre Strategien umsetzen können.

Termine*:

  • Freitag, 26. November 2021 | 15.00–20.00 Uhr
  • Samstag, 27. November 2021 | 09.00–17.00 Uhr
  • Freitag, 03. Dezember 2021 | 15.00–20.00 Uhr
  • Samstag, 04. Dezember 2021 | 09.00–17.00 Uhr

* pünktlich zur vollen Stunde

Sprache/Format:
Das Seminar findet in deutscher Sprache sowie online über BigBlueButton in Stud.IP statt.

Inhalt:
Die Welt steht vor einem Wandel mit tiefgreifenden Veränderungen – dem Klimawandel. Verantwortlich werden hierfür unter anderem die alten Strategien der linearen Wirtschaft gemacht, die uns als Kollektiv vor diese gigantische Herausforderung stellt. Eine der zentralen neuen Ansätze, um die Aufgabe des Klimawandel anzugehen, ist die Transformation der Wirtschaft hin zu der sogenannten Circular Economy. Ein Konzept bei dem Ressourcen im Kreislauf geführt werden sollen. Inspiriert ist dieses Konzept vom Cradle to Cradle Design, welches sich Naturprinzipien zu eigen macht und momentan die nachhaltigsten sowie gesündesten Produkte der Welt zu Tage fördert. Zum Beispiel wurde ein Teppich entwickelt, der die Luft reinigt oder es gibt Schuhe, dessen Sohlenabrieb Nährstoff für Boden sein kann. Dabei ist die Herangehensweise grundlegend darauf ausgerichtet, dass wir als Menschen mit positiven Beiträgen Teil der Lösung sein müssen.

Die Studierenden lernen, wie sie durch das Cradle to Cradle Design zu einem aktiven Teil der Transformation der Circular Economy werden können. Dabei werden zunächst die Design Prinzipien im Detail beleuchtet und anhand von Produktbeispielen nähergebracht. Anhand von eigenen alten ausrangierten Produkten, wird das lineare Design untersucht und das gelernte Wissen für Verbesserungsmöglichkeiten angewendet. Darüber hinaus werden Handlungsmöglichkeiten erörtert, wie die Studierenden Zirkularität in ihren Alltag integrieren können und im Veränderungsprozess mit den richtigen Fragen zum klimapositiven aktiven Akteur*in im Umgang mit dem Klimawandel werden.

Lernziele:

  • Übersicht über die Zusammenhänge der Transformation hin zur Circular Economy
  • Die Cradle to Cradle Design- und Denkschule verstehen und anwenden können
  • Die richtige Materialwahl und das Circular Design bei enkeltauglichen Produkten
  • Individuelle Handlungsmöglichkeiten im systemischen Wandel

Studienleistungen:
Vollständige Teilnahme, aktive Teilnahme und eigenständiges Ausprobieren praktischer Übungen, Reflexion der Seminarinhalte, Präsentation von Arbeitsergebnissen, Erledigung von möglichen Aufgaben, selbstständiges Erarbeiten von Inhalten und Materialien (auch zwischen den Terminen).

Anmeldung:
Über Stud.IP

Barrierefreiheit:
Sollten Sie Fragen zur Barrierefreiheit dieses Seminars haben, kontaktieren Sie uns, sobald Sie einen Platz für dieses Seminar bekommen haben: seminare@zqs.uni-hannover.de

Leistungspunkte:
2 Leistungspunkte

Anrechnung:
Für Bachelor- und Master-Studiengänge der Leibniz Universität Hannover
Genaue Informationen zu Anrechnungsmöglichkeiten für Ihren Studiengang unter
www.zqs.uni-hannover.de/sk/leistungspunkte/anrechnung-studium

Fächerübergreifender Bachelor „Schulischer Schwerpunkt“, Modul Schlüsselkompetenzen
a) Studienbeginn vor 01.10.2019:  Bereich B
b) Studienbeginn ab 01.10.2019: keine Anrechnung

Fächerübergreifender Bachelor „Außerschulischer Schwerpunkt“, Modul Schlüsselkompetenzen
Bereich B

B.Sc. Technical Education, Modul Schlüsselkompetenzen
a) Studienbeginn vor 01.10.2019: Bereich C
b) Studienbeginn ab 01.10.2019: Bereich C allgemein

Termin

26. Nov. 2021

Ort

Online, BigBlueButton in Stud.IP