SchlüsselkompetenzenSeminare und WorkshopsSeminare mit Leistungspunkten
10076: Wissenschaftsjournalismus in Zeiten von Corona
11 Feb
11. Feb. 2021
Online-Seminar

10076: Wissenschaftsjournalismus in Zeiten von Corona

Science journalism in times of Corona


Lehrperson:
Dr. Imme Petersen, Zeitschriftenjournalistin und Sozialwissenschaftlerin   

Termine*:

  • Donnerstag, 11. Februar 2021 | 09.00–17.00 Uhr
  • Freitag, 12. Februar 2021 | 09.00–17.00 Uhr
  • Samstag, 13. Februar 2021 | 09.00–17.00 Uhr

* pünktlich zur vollen Stunde

Sprache/Format:
Das Seminar findet in deutscher Sprache sowie online über BigBlueButton in Stud.IP statt.

Inhalt:
Christian Drosten, Anthony Fauci, Camilla Rothe – Forschende Personen aus der Wissenschaft sind seit der weltweiten Corona-Krise im Rampenlicht der Medien. Verändert ihre Präsenz die Berichterstattung zur Pandemie? Welche Rolle spielt dabei der Wissenschaftsjournalismus? Worin genau besteht dessen Aufgabe? Soll er den Wissenschaften eine Bühne geben, wissenschaftliche Neuigkeiten einsammeln und diese in verständliche Sprache übersetzen? Braucht es den Wissenschaftsjournalismus noch, wo heute die Forschenden in den Medien für sich sprechen und Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen eigene Presseabteilungen unterhalten?

Um diese Fragen zu klären, beleuchten wir in dem dreitägigen Workshop die Mediendiskurse zur Corona-Pandemie und diskutieren anhand von konkreten Beispielen – wie der Disput zu Drostens Forschungsergebnissen in der „Bild“-Zeitung – Rolle und Funktion(en) des Wissenschaftsjournalismus. Mithilfe dieser Medienkritik erfahren Sie, welche journalistische Darstellungsformen im Wissenschaftsjournalismus genutzt werden. In diesem Kontext diskutieren wir die Wirkungen von etablierten Darstellungsformen wie Nachricht, Interview, Reportage und Kommentar. Auch werden Sie sich selbst ausprobieren können und das Schreiben von Nachricht, Kommentar und Feature in Übungen umsetzen. Auf Grundlage der selbst verfassten Texte werden wir uns mit Sprache, Ausdruck und Stil beschäftigen, um deren Wirkung auf die Texte zu bewerten.

Lernziele:
Nach dem Seminar kennen Sie die Funktionen und Charakteristika des Wissenschaftsjournalismus mit seinen wichtigsten Textformen und die zugrunde liegenden Regeln des journalistischen Schreibens. Sie schulen Ihre Fähigkeit, Medienberichterstattung zu wissenschaftlichen Themen einzuordnen und zu bewerten. Sie haben erste Schreiberfahrungen zu wissenschaftsjournalistischen Themen gemacht. Dafür werden das Recherchieren sowie das Schreiben eigener wissenschaftsjournalistischer Texte zu abgesprochenen Themen ausprobiert, diskutiert und in der Gruppe reflektiert.

Studienleistungen:
Vollständige Teilnahme, aktive Teilnahme und eigenständiges Ausprobieren praktischer Übungen, Reflexion der Seminarinhalte, Präsentation von Arbeitsergebnissen, Erledigung von möglichen Aufgaben, selbstständiges Erarbeiten von Inhalten und Materialien (auch zwischen den Terminen).

Anmeldung:
Über Stud.IP

Barrierefreiheit:
Sollten Sie Fragen zur Barrierefreiheit dieses Seminars haben, kontaktieren Sie bitte Frau Pniok, sobald Sie einen Platz für dieses Seminar bekommen haben: pniok@zqs.uni-hannover.de

Leistungspunkte:
2 Leistungspunkte

Anrechnung:
Für Bachelor- und Master-Studiengänge der Leibniz Universität Hannover
Genaue Informationen zu Anrechnungsmöglichkeiten für Ihren Studiengang unter
www.zqs.uni-hannover.de/sk/leistungspunkte/anrechnung-studium

Fächerübergreifender Bachelor „Schulischer Schwerpunkt“, Modul Schlüsselkompetenzen
a) Studienbeginn vor 01.10.2019:  Bereich A
b) Studienbeginn ab 01.10.2019: keine Anrechnung

Fächerübergreifender Bachelor „Außerschulischer Schwerpunkt“, Modul Schlüsselkompetenzen
Bereich A

B.Sc. Technical Education, Modul Schlüsselkompetenzen
a) Studienbeginn vor 01.10.2019: Bereich B
b) Studienbeginn ab 01.10.2019: Bereich B

Termin

11. Feb. 2021

Ort

über BigBlueButton in Stud.IP