Feedback in Präsenz

Große Gruppen aktivieren, Lernhürden erkennen und Lehrprozesse steuern

Feedback in Präsenz (ROBIN WORRALL / unsplash.com) Feedback in Präsenz (ROBIN WORRALL / unsplash.com) Feedback in Präsenz (ROBIN WORRALL / unsplash.com) © ROBIN WORRALL / unsplash.com
© ROBIN WORRALL / unsplash.com

Digitale Medien können die Präsenzlehre vor Ort wirkungsvoll unterstützen. Besonders geeignet sind sogenannte Audience-Response-Systeme (ARS). Diese Systeme ermöglichen es, während der Vorlesung Umfragen durchzuführen. Studierende können per Endgerät oder Internet eine vorgegebene Antwort auswählen – ähnlich wie bei der Quiz-Sendung „Wer wird Millionär“. Abschließend werden die Ergebnisse der Abstimmung im Hörsaal visualisiert. 

Auf diese Weise gewinnen Lehrende schnell Informationen über den aktuellen Wissensstand ihrer Zuhörerschaft und können evtl. nicht Verstandenes noch einmal erklären oder wiederholen. Studierenden ermöglichen die Feedback-Systeme die anonyme Überprüfung ihrer Lernfortschritte. Besonders in großen Gruppen ist der Einsatz von Audience-Response-Systemen sinnvoll, da es alle Teilnehmenden gleichzeitig in aktives Handeln einbindet.

Hardwaregestützte oder webbasierte Systeme

Zur Abstimmung können verschiedene Systeme verwendet werden. Unterschieden wird hierbei zwischen Hardware- und Software-gestützten Systemen. Bei den Hardware-gestützten Systemen kommen kleine, kabellose Geräte – „Clicker“ genannt – zum Einsatz, mit denen Studierende per Tastendruck die gewählte Antwort übermitteln. Ohne zusätzliche Geräte kommen webbasierte Abstimmungssysteme aus, bei denen die Antwort per App auf dem Smartphone bzw. Tablet oder direkt im Browser eingegeben wird.


ZUGANG

Live-Voting mit dem LUH-ILIAS

Einfache Handhabung. Ermöglicht verschiedene Fragetypen: Single-Choice, Freitext, Anordnung. Die Abstimmung erfolgt mit mobilen Endgeräten (Webseite oder App). Fragen und Antworten werden über das Lernmanagement-System ILIAS verwaltet. Zugang über Stud.IP im Menü: Tool – Lernmodule – Zur ILIAS-Startseite.

Cliqr in Stud.IP

Einfache Handhabung. Ermöglicht Single-Choice-Abfragen. Hierfür müssen Lehrende das Tool Cliqr in ihrer Stud.IP-Veranstaltung aktivieren. Die Abstimmung erfolgt mit mobilen Endgeräten nach Eingabe der URL oder Einscannen des QR-Codes. Fragen und Antworten werden über Stud.IP verwaltet. Zugang über die Stud.IP-Veranstaltung im Menü – Mehr – Tools – Cliqr.

EduVote

Einfache Handhabung. Ermöglicht Single-Choice-Abfragen mit mobilen Endgeräten (Webseite oder App). Der Fragetext und die Antworttexte werden ausschließlich lokal auf dem Computer des Referenten gespeichert. Einbindung in Power-Point möglich. Campuslizenz vorhanden, Anmeldung unter www.eduvote.de


WEITERE INFORMATIONEN

Lehrbeispiele

  • Frank Ollermann (2017): Clicker einmal anders. Aktivierung von Vorwissen per Texteingabe. Webinar-Aufzeichnung im Rahmen des Projekts eCULT (Ansehen auf YouTube)
  • Birgit Wittenberg (2015): Interaktives Feedback und Wissensabfragen in der Präsenzlehre. Webinar-Aufzeichnung im Rahmen des Projekts eCULT (Ansehen auf YouTube)
  • Dr. Ralf Steffen (2015): eFeedback/Audience Response. Webinar-Aufzeichnung im Rahmen des Projekts eCULT (Ansehen auf YouTube)

Literatur

  • Jeffrey R. Stowell and Jason M. Nelson (2007): Benefits of Electronic Audience Response Systems on Student Participation, Learning and Emotion. In: Teaching of Psychology, Vol. 34, No. 4

KONTAKT

Team Mediendidaktik
Adresse
Schloßwender Str. 7
30159 Hannover
Adresse
Schloßwender Str. 7
30159 Hannover