Peer-Feedback

Mitstudierende geben Feedback

© rawpixel / Pixabay.com
© rawpixel / Pixabay.com

Beim Peer-Feedback geben sich die Studierenden anhand von zuvor abgestimmten Kriterien gegenseitig Rückmeldung zu ihren Texten, Aufgabenlösungen, Lernergebnissen usw. Das Feedback kann anhand von Checklisten oder individuell gegeben werden. Denkbar sind verschiedene Szenarien, z. B. mit 1:1 oder 1:n Reviews, anonym oder nicht anonym usw.

Für bestimmte Lernziele sind Peer-Feedback-Szenarien sehr sinnvoll. Die Lernenden setzen sich mit den Bewertungskritierien auseinander, reflektieren diese und üben das Geben und Nehmen von Feedback. Die Begutachtung anderer studentischer Arbeiten führt aber auch zu einer intensiveren Reflexion der eigenen Arbeit und damit  zu einer höheren eigenen Qualität. In sehr großen Gruppen wird Peer-Feedback manchmal eingesetzt, um den Aufwand für Feedback durch die Lehrenden zu reduzieren.

Feedback-Szenarien können in ILIAS mit den Objekten "Forum", "Blog" oder "Übung" umgesetzt werden.  

PEER FEEDBACK IN BLOGS UND FOREN

Die Organisation von Peer-Feedback-Szenarien ist häufig zeit- und arbeitsaufwändig. Umso wichtiger ist eine Unterstützung durch entsprechende Tools. Einfache Möglichkeiten für Peer-Feedback bieten Blogs und Foren. Im Lernmanagement-System ILIAS kann Peer-Feedback mit dem Objekt „Übung“ organisiert werden.

Wichtige Einstellungsmöglichkeiten der „Übung“ in ILIAS:

  • Verschiedene Abgabeformate: Online-Text, Datei, Blog oder Portfolio
  • Anonymes oder personalisiertes Feedback
  • Festlegung der Anzahl der zu gebenden Feedbacks
  • Definition eines Kriterienkataloges in verschiedenen Abgabe-Formaten: Texteingabe, Dateiupload, Ankreuzliste
  • Automatisches Zuweisen von Feedback-Nehmern zu Feedback-Gebern
  • Übersichten zu Abgaben, gegebenen Feedbacks, Noten usw. aller Teilnehmenden

WEITERE INFORMATIONEN

Literatur


KONTAKT

Dipl.-Soz.Wiss. Claudia Frie
Adresse
Schloßwender Straße 7
30159 Hannover
Adresse
Schloßwender Straße 7
30159 Hannover